"Mein Wesel"
Ausgabe Dezmeber 2019

Einbrüchen vorbeugen - Tipps für Eigentümer und Mieter

Mehr als 100.000 versuchte und vollendete Wohnungseinbruchdiebstähle werden vom Bundeskriminalamt jedes Jahr in Deutschland gezählt. Ein drittel davon werden regelmäßig in Nordrhein-Westfalen begangen. Allerdings haben Eigentümer und Mieter eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sicherheitstechnische Nachrüstungen vorzunehmen – um Einbrüchen vorzubeugen und das Sicherheitsgefühl der Bewohner zu erhöhen. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist dieses Thema virulent.

Mieter haben jedoch keinen ausdrücklichen Anspruch auf nachträglich eingebaute Sicherheitssysteme durch den Vermieter. Sicherheitstechnische Ein- und Umbauten nach Ermessen des Mieters sollten in jedem Fall im Einverständnis und in Abstimmung mit dem Vermieter geschehen.

Neben den technischen Hilfsmitteln können auch kostenlose Maßnahmen helfen, Einbrüche zu verhindern. Hierzu zählen unter anderem die Sensibilität der Bewohner und Nachbarn, auf fremde Personen im Haus oder auf dem Grundstück zu achten, den Haus- und Wohnungsschlüssel niemals außerhalb der Wohnung zu verstecken, Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit fest zu verschließen und einen bewohnten Eindruck zu vermitteln, indem der Nachbar regelmäßig den Briefkasten leert, falls der Bewohner länger nicht in der Wohnung ist. Die Kontrollfunktion einer guten Nachbarschaft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, besonders im Herbst und Winter.

 

Quelle: IVD West Jörg Utecht

Möchten Sie mehr über unsere Leistungsgarantie erfahren?