"Mein Wesel"
Ausgabe April 2021

Kauf und Verkauf von Immobilien:        Online-Bewertungen sind kritisch zu betrachten     - unbedingt Experten hinzuziehen 

Medien berichten in diesen Tagen über das Startup Scoperty. Das neue Immobilienportal schätzt die Werte von 35 Millionen Wohnimmobilien in Deutschland und sorgt damit für Diskussionen in der Branche.

Echo des IVD: „Wir sehen das Portal als kritisch an, sowohl aus rechtlichen als auch aus praktischen Gründen. Es erweckt den Eindruck, dass das ganze Land zum Verkauf steht oder jeder käuflich ist. Das ist mitnichten der Fall. Hier ergeben sich aus unserer Sicht auch datenschutzrechtlich problematische Fragen. Digitale Portale können skalieren und über Mengen Durchschnittswerte ermitteln. Aber ein digitaler Durchschnittswert ist eben nie die konkrete Antwort für die konkrete Immobilie im konkreten Zustand in der konkreten Lage. Und mit Preisspannen sorgt man eher für Verunsicherung als für Klarheit. Es gibt kein digitales Pool und auch keine künstliche Intelligenz, die den Preis für ein Unikat zuverlässig ermitteln kann.

Online-Bewertungen können nur eine grobe Orientierung geben. Sie können den erfahrenen Immobilienmakler bzw. Sachverständigen in der Immobilienbewertung aber nicht ersetzen. Bei der realistischen Bewertung einer Immobilie sollte ein Experte (Immobilienberater) dringend hinzugezogen werden.“

      

Möchten Sie mehr über unsere Leistungsgarantie erfahren?